.

Im Januar 2019 lud die Hospizinitiative wieder zu ihrer jährlichen Hospizmatinee ins kommunale Kino „Binchen" nach Eutin ein. „Ein Schotte macht noch keinen Sommer – What We did on Our Holiday", ein Film mit reichlich schwarzem britischen Humor, wie es in der Vorankündigung stand, sollte uns Zuschauern den regnerischen und trüben Januarsonntag verkürzen.
Das Kino war bis auf den letzten Platz gefüllt und alle waren in freudiger Erwartung .... Ein Ehepaar – Doug und Abi, welches schon getrennt lebte und kurz vor der Scheidung stand, fuhr mit ihren drei Kindern aus London nach Newcastle in Schottland, um dort den Geburtstag von Dougs Vater zu feiern, der nichts von der Trennung wusste. Schon die Anreise gestaltete sich humorvoll und ich denke, jeder Zuschauer, der häufiger Kontakt zu Kleinkindern hat oder hatte, kann sich schnell in diese Situationen hereinversetzen. Mich als großen England- und Schottlandfan begeisterte zusätzlich zu dem Filminhalt die wunderschönen Landschaftaufnahmen durch die schottischen Highlands und die Seenlandschaft. Bei einem Ausflug mit dem an Krebs erkrankten Opa erzählt dieser den Kindern, dass er gern eine Wikingerbeerdigung hätte. Als er dann plötzlich am Strand verstirbt, erfüllen die Kinder seinen Wunsch und das Geschehen nimmt seinen Lauf. Beeindruckt hat mich, dass am Ende des Filmes viele Zuschauer Beifall klatschten und somit ihre Begeisterung zum Ausdruck brachten.
Annegret Pistol

Dieser Artikel wurde bereits 96 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
11190 Besucher