.

Befähigung zur ehrenamtlichen Hospizhelferin/ zum ehrenamtlichen Hospizhelfer

Sie sind interessiert und möchten sich ehrenamtlich engagieren – sinnvoll tätig sein? Es werden Menschen gesucht, die mit beiden Beinen im Leben stehen – Zeit schenken möchten, einfach Dasein und bereit sind, sich auszutauschen! Dann ist dies genau das Richtige für Sie!

Etwa einmal im Jahr bietet die Hospizinitiative Eutin e. V. einen neuen Befähigungskurs an. Der Theorieteil umfasst 136 Unterrichtsstunden Theorie

Es wird an 6 Wochenenden und 4 Abenden über die Themen Sterben, Tod und Abschied, Demenz, Schmerztherapie, Trauer, Kommunikation, Patientenverfügung und vieles mehr gearbeitet. Die eigene Auseinandersetzung steht immer im Fokus!

Im Kurs werden die BegleiterInnen nach den Richtlinien der BAG Hospiz (Qualitätsstandard der Bundesarbeitsgemeinschaft Hospiz) von kompetenten und qualifizierten Mitarbeitern auf ihre Aufgabe vorbereitet.

Der Kurs hat folgende Inhalte:

– Wahrnehmung der physischen, psychischen, spirituellen und sozialen Bedürfnisse des Kranken

– Wahrnehmung der eigenen Bedürfnisse

– Supervision als Kraftquelle

– Gesprächsführung

– Umgang mit Angehörigen

– medizinische und pflegerische Grundsätze

Zu der Ausbildung gehört auch ein Praktikum auf der Palliativstation des Sankt-Elisabeth-Krankenhauses in Eutin, welches von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst terminlich abgestimmt wird.

Die BegleiterInnen nehmen an regelmäßigen Supervisionen teil und nutzen die Fortbildungsangebote der Hospizinitiative.

Die Kosten des Kurses betragen 150 Euro; Ermäßigung ist möglich.

Rufen Sie uns doch bei Interesse oder Fragen gerne an unter der Telefonnr. 04521-790776 montags und donnerstags 9:00-12:00 Uhr (oder E-Mail: info@hospizinitiative-eutin.de) und vereinbaren ggf. einen Gesprächstermin mit unserer Hospizfachkraft Sabine Grein oder Hannelore Radloff.

Dieser Artikel wurde bereits 154 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
3847 Besucher