.

Unsere Angebote

Das Trauerwandern gemeinsam mit der Hospizinitiative Plön findet möglicherweise unter Einhaltung der Abstandsregeln statt. Die Info hierüber finden Sie in unserem Terminkalender. Treffpunkt beim Dana-Pflegeheim Plön, einmal im Monat sonntags um 14:00, Anmeldung nicht erforderlich
Die unten aufgeführten Trauer-Termine pausieren derzeit. Stattdessen bieten wir telefonische Beratung an. Wenn Sie auf den AB sprechen, wird zurückgerufen. Der AB wird regelmäßig abgehört.

Außerhalb der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie bietet die Hospizinitiative Eutin folgende Trauer-Termine:

Das Angebot für Trauernde: „Intuitives Malen in Gemeinschaft" bieten die Hospizinitiativen Eutin und Plön unter Anleitung von Trauerbegleiterinnen einmal monatlich in der Geschäftsstelle der Hospizinitiative Eutin, Albert-Mahlstedt-Str. 20. Es ist keine Malerfahrung erforderlich, Material steht zur Verfügung.

Frühstück für Trauernde „in der Mitte des Lebens"
Die Hospizinitiativen Eutin und Plön laden Trauernde, deren geliebter Mensch viel zu früh „mitten im Leben" verstorben ist und die sich mit anderen Trauernden in dieser besonderen Trauersituation austauschen möchten, regelmäßig an einem Sonntag im Monat zu einem Frühstück für Trauernde „in der Mitte des Lebens" ein. In der Trauer um einen geliebten Menschen kann das Zusammensein mit anderen Betroffenen wohltuend und entlastend sein. Durch den Austausch kann Kraft geschöpft werden.


Jeden 1. Dienstag des Monats Trauercafé Albert-Mahlstedt-Str. 20, Eutin

Eine neue Trauergruppe wird gegründet. Sie können sich bereits jetzt telefonisch anmelden.
Infoabend: wird bekannt gegeben
Niemand muss in seiner Trauer allein bleiben und so bieten die Hospizinitiativen Eutin und Plön die kostenlose Hilfe ausgebildeter Trauerbegleiterinnen in einer Trauergruppe an. 10mal treffen sich die Trauernden dann 14tägig am Donnerstag.
Zunächst sind alle Interessierten/Betroffenen eingeladen zu einem unverbindlichen Infoabend in den Räumen der Hospizinitiative Eutin in der Albert-Mahlstedt-Str.20.
Daraus ergibt sich, wenn gewünscht, die Anmeldung zur Trauergruppe. Es folgt ein Einzel-Vorgespräch, in dem ein individueller Austausch stattfindet, als wichtiger Baustein eines vertrauensvollen Miteinanders. Das Einhalten der Schweigepflicht ist Voraussetzung für alle Beteiligten. Alle Trauernden sind herzlich eingeladen, wenden Sie sich gerne an uns. Alle ehrenamtlichen Trauerbegleiterinnen der Hospizinitiative unterliegen stets der Schweigepflicht.

 

Trauertelefon 04521 – 40 18 82 (AB)

Alle ehrenamtlichen Trauerbegleiterinnen der Hospizinitiative unterliegen stets der Schweigepflicht.

Dieser Artikel wurde bereits 862 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
27578 Besucher