.

Hanne LampUnser langjähriges Ehrenvorstandsmitglied Hanne Lamp verstarb am 5.11.2019 im Alter von 95 Jahren.


Am 14. Februar 1998 war sie als 14. Mitglied dem sechs Monate vorher gegründeten Verein beigetreten. Sie machte ihren Befähigungskurs als Hospizbegleiterin 1999. Als akribische Schatzmeisterin bis 2003 und danach Ehrenvorstandsmitglied hatte ihre Beratung im Vorstand einen hohen Stellenwert. In der Redaktion der seit 2004 regelmäßig erscheinenden Hospizzeitung wirkte sie durch eigene Texte und redaktionelle Arbeit gestaltend mit, hatte aber bis 2018 auch großen Anteil an der Verteilung der Hospizhefte im öffentlichen Raum. Bereits 2003 erhielt sie für ihre Verdienste in der Hospizinitiative Eutin die Ehrennadel des Kreises Ostholstein.
In der gesamten Zeit hat sie den Verein mit ihren Ideen und ihrem aktiven Tun bereichert und sich für ein menschenwürdiges Sterben und Rosedas Hinaustragen der Hospizidee in die Welt eingesetzt. Kunstinteresse, Wandern, Radfahren, Stricken, Sticken, Aquarellmalerei und Yoga waren neben der Hospizarbeit ihre Freizeitbeschäftigungen über lange Zeit.
Seit dem letzten Jahr wurde die aktive Mitarbeit sehr stark durch ihre Seh- und Hörbeeinträchtigung dezimiert und sie konnte nur noch sehr eingeschränkt an öffentlichen Veranstaltungen teilnehmen. Weiterhin war sie jedoch Ratgeberin und Mahnerin, erklärte aber auch oft, wie müde sie schon vom langen Leben sei. Nach kurzem Krankenlager konnte sie hospizlich umsorgt friedlich in ihrem Zuhause sterben, wie sie es sich gewünscht hatte.

Brigitte Maas, Vorsitzende


Einladung zum Café Totentanz

Überall in der Welt treffen sich interessierte Menschen, um über Sterben, Tod und verwandte Themen zu diskutieren. Café Totentanz, Death Café oder Café Mortel, je nach Sprachraum, nennen sich diese unverbindlichen und unabhängigen Gesprächskreise. Wenn Sie Lust haben, hier in Eutin mit uns zu philosophieren, zu diskutieren oder einfach Gedanken auszutauschen über Tod und Sterben, dann freuen wir uns auf Sie am Dienstag, d. 14. Januar 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr im Markt 17 oben. Kuchen, Kaffee oder ein anderes Getränk gibt es auf eigene Rechnung.


Erweitertes Trauerangebot

Liebe Leser/innen,
wir möchten Sie bereits jetzt schon auf ein Trauerangebot der Hospizinitiativen Eutin und Plön in unseren Räumen in der Albert-Mahlstedt-Str.20, Eutin, aufmerksam machen.
Das nächste Treffen findet am 10.Dezember 2019 von 15.30 h -17.30 h statt.
Immer wieder werden wir von ehemaligen Teilnehmer/innen unserer unterschiedlichen Trauerbegegnungen angesprochen, und es wird uns die Frage gestellt: „Wie geht es Frau X, was macht Herr Y, welcher Weg ist Frau Z gegangen....etc ??
Wir stehen unter Schweigepflicht, denken, dass IHRE Trauer sich zwischenzeitlich verändert hat... Sie wird nie ganz beendet sein! Sie hatten Zeit und Raum Ihre Trauer zu leben. Was aber hat sich verändert, wie geht es Ihnen heute??
Vielleicht möchten Sie darüber berichten und auch die Erfahrungen Ihnen vertrauter Personen hören. ...eine Vernetzung ist uns ganz wichtig. Kommen Sie unverbindlich bei einem Getränk zu dem Treffen. Wir freuen uns auf Sie.
Brigitte Schwanholz und Annegret Pistol


Unser Büro ist montags und donnerstags von 9:00 – 12:00 regelmäßig besetzt für Fragen, Beratungen oder Informationsaustausch.
Die Anrufbeantworter des Hospiz- und Trauertelefons werden regelmäßig abgehört.
Die Trauergruppe für Kinder von 5 bis 9 Jahren läuft 14-tägig montags von 15:00-16:00.
Die Trauergruppe für Kinder von 10 bis 14 Jahren läuft 14-tägig montags von 16:30-18:00.
Der Termin für das nächste Trauerfrühstück kann über das Trauertelefon erfragt werden.
Alle Trauertermine finden für die Hospizinitiativen Eutin und Plön gemeinsam statt, es stehen Ihnen erfahrene Trauerbegleiterinnen beider Hospizinitiativen zur Seite.

Dieser Artikel wurde bereits 800 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
15640 Besucher